Pädiatrie

Verordnet werden die sensomotorisch-perzeptive Behandlung und die psychisch-funktionelle Behandlung.

 

Behandlungensangebote für Kinder und Jugendliche bei:

  • Wahrnemungs- und Entwicklungsverzögerungen
  • Bewegungsauffälligkeiten, wie z.B. Störungen der Grob- und Feinmotorik, der Koordination oder der Geschicklichkeit in Schule und Alltag
  • Entwicklungsrückständen im körperlichen, geistigen und seelischen Bereich
  • Konzentrationsstörungen (ADS / ADHS)
  • Verhaltensauffälligkeiten in Kindergarten, Schule und Familie
  • psychische Erkrankungen (z.B. Depressionen, Ängste etc.)
  • Störungen der Seh- und Hörverarbeitung
  • Lern- und Teilleistungsstörungen

 

Nach einem ausführlichen Elterngespräch, der Diagnostik und anschließender Befunderhebung, erfolgt die Therapie als Einzeltherapie.

 

Die Behandlung von Kindern und Jugendlichen ist von Zuzahlungen befreit.

 

Stand der Seite 10.01.2018